Die Schüßler-Salze im Überblick

Schüßler-Salze sind mineralstoffbasierte homöopathische Arzneimittel, so die arzneimittelrechtliche Einordnung.

Schüßler-Salze Nr. 1 Calcium fluoratum

Das Schüßler-Salz für Bindegewebes, der Gelenke und der Haut

Schüßler-Salze Nr. 2 Calcium phosphoricum

Das Schüßler-Salz für Knochen und Zähne

Schüßler-Salze Nr. 3 Ferrum phosphoricum

Das Salz des Immunsystems

Schüßler-Salze Nr. 4 Kalium chloratum

Das Schüßler-Salz für Schleimhäute

Schüßler-Salze Nr. 5 Kalium phosphoricum

Das Schüßler-Salz für Nerven und Psyche

Schüßler-Salze Nr. 6 Kalium sulfuricum

Das Schüßler-Salz für Entschlackung

Schüßler-Salze Nr.  7 Magnesium phosphoricum

Das Schüßler-Salz für Muskeln und Nerven

Schüßler-Salze Nr. 8 Natrium chloratum

Das Schüßler-Salz für Flüssigkeitshaushalts

Schüßler-Salze Nr. 9 Natrium phosphoricum

Das Schüßler-Salz für Stoffwechsels

Schüßler-Salze Nr. 10 Natrium sulfuricum

Das Schüßler-Salz für inneren Reinigung

Schüßler-Salze Nr. 11 Silicea

Das Schüßler-Salz für Haare, der Haut und des Bindegewebes

Schüßler-Salze Nr. 12 Calcium sulfuricum

Das Schüßler-Salz für der Gelenke

 

Schüßler-Salze Dosierung

  • Säuglinge im 1. Lebensjahr:
    1/3 der Erwachsenendosis (nach ärztlicher Rücksprache)
  • Kleinkinder bis zum 6. Lebensjahr
    1/2 der Erwachsenendosis
  • Kinder zwischen dem 6. und 12. Lebensjahr:
    2/3 der Erwachsenendosis
  • Erwachsene und Jugendliche ab 12 Jahren:
    1- bis 3-mal täglich je eine Tablette/5 Globuli

Bei Verbesserung des Beschwerdebildes sollte die Häufigkeit der Einnahme reduziert werden